Unsere D auf hart erkämpften Erfolgskurs

21:19:34 14.03.2022 von Alexander Klatte

Ostsachsenliga männlich D

OHC Bernstadt – SSV Stahl Rietschen    18:16 (7:7)

 

Mit einer Woche Verspätung ging es endlich auch für unsere D-Jugend wieder los. Nachdem das Spiel in Zittau abgesagt wurde, erwartete man heute in der Halle am Pließnitztal mit Stahl Rietschen gleichmal einen richtigen Brocken zum Auftakt. In der Kabinenansprache vor dem Match bereiteten wir unser Team darauf vor, dass sich der Gegner sicher für die knappe Niederlage im Hinspiel revanchieren möchte. Aber auch wir waren motiviert bis in die Haarspitzen. Schließlich wollen wir uns die Chance erhalten, in der Tabelle noch an Königsbrück vorbeizuziehen, falls diese noch irgendwo Federn lassen.

Zum Spielauftakt überraschte uns Rietschen mit einer sehr offensiven Verteidigung und empfing unseren Rückraum bereits kurz hinter der Mittellinie. Damit hatten wir anfangs erhebliche Probleme.

Im Aufbau waren wir gerade in der ersten Hälfte zu statisch und auch ohne Ball erfolgte viel zu wenig Bewegung. Rietschen machte es uns vor, wie man sich mit vielen Positionswechseln Torchancen erspielt.

Gerade in dieser Phase hielt uns Fritz mit einigen guten Paraden im Spiel. Besonders auf die Spieler Lenny-Jo Opitz und Leonard Meier wurde schon im Vorfeld hingewiesen, die sich durch ihre individuelle Klasse in gute Wurfsituationen bringen. Um diese halbwegs im Zaum zu halten, waren wir gezwungen, auf die ständig gewechselten Positionen der Beiden zu reagieren. Das glich schon einer Schachpartie der Trainerbänke.

Gerade Max möchte ich hier herausheben, der im Verbund mit Karl in der Verteidigung gegen den wieselflinken Leonard Meier seine Sache sehr gut machte. Und das als E-Jugend-Spieler! Auf der Gegenseite konnte auch Kevin gegen Lenny-Jo Opitz viele seiner Duelle gewinnen.

Bis zur Halbzeit konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Mit 7:7 ging es in die Pause.

In dieser wurde klar aufgezeigt, wie mit mehr Bewegung gegen diese unangenehme Abwehrformation agiert werden muss.

Nach einem etwas holprigen Start in Hälfte zwei, und einem 2-Tore-Rückstand, konnten unsere Rückraumspieler zunehmend ihre 1gegen1 Duelle gewinnen und den Raum hinter der offensiven Verteidigung nutzen. Auch Emma am Kreis kam so etwas besser zum Zug. Das wurde aus unserer Sicht allerdings noch zu wenig genutzt.

Alex war in der 2. Hälfte wie ausgewechselt und nutzte seine individuellen Möglichkeiten nun endlich. Mit seinen 3 Toren in Folge ab der 33. Spielminute konnten wir uns erstmals etwas absetzen.

Auch wenn Rietschen nochmal bis auf einen Treffer herankam, wollte sich unser Team dieses Spiel nicht mehr nehmen lassen. Mit weiteren Treffern von Alex und Kevin machten wir letztlich den Deckel drauf. Heimsieg mit 18:16!    

      

  

 

Bernstadt spielte mit:

 Fritz Würsig (TW), Alexander Lach (8), Maximilian Lach(1), Morten Kretschmer, Karl Sommer(1), Kevin Adler (6/1), Emma Liedtke(2), Simon Bundtke, Fyn Tzschoppe, Matthias Herkner, Lukas Böder

Trainer: Jordan Schmitz, Ralf Riccius

Zurück

Einen Kommentar schreiben