NSV Gelb-Weiß-Görlitz II – OHC Bernstadt II 32 : 31 ( 14 : 17 )

09:32:45 05.03.2017 von Uwe Scheibler

Da haben wir uns die Butter vom Brot nehmen lassen

Ich will nicht lang drum rum reden, es war eine ordentliche Leistung was die Jungs da geboten haben. Sieht man das Endresultat für, sich kann ich sagen, so ein Spiel gegen diese Görlitzer Truppe kann man verlieren. Wer das Spiel allerdings gesehen hat, wird sagen das hättet ihr doch gewinnen müssen und genau so ist es. Das eine hohe Präsenz in der Luft lag ist klar, schließlich ging es um die Tabellenführung und den großen Schritt Richtung Aufstieg. Sehr früh begannen beide Mannschaften mit der Erwärmung. Das Knistern und die Hochspannung war in der Halle von Anfang an zu spüren. Nach dem Anpfiff kamen wir eigentlich gut ins Spiel und konnten schnell mit 3:1 in Führung gehen. Nach einem Zwischenstand von 5 : 5 in der 13 Minute legten wir wieder 4 Tore vor. Diesen Vorsprung verwalteten wir bis zur Halbzeit und verpassten es aber einen höheren Tore Abstand zu erzielen. In der Kabine gab es nicht allzu viel zu richten. Einige Lücken in der Abwehr wurden angesprochen und auch die vergebenen 100% Chancen. Es sollte nun auch in der zweiten Hälfte so weiter gehe, mit schnellen Angriffen, guten Kombinationen und etwas konzentrierten Abschlüssen . Bis zur 45 Minute konnten wir die Görlitzer in Schach halten 26 : 23. Ab hier kamen die Gastgeber immer stärker auf und konnten systematisch Tor für Tor verkürzen. Hatten wir das Spiel immer drei, vier Tore Vorsprung so waren es jetzt nur noch eins bis zwei Tore. So kam es schließlich in der 58 Minute zum Ausgleich und ein paar Augenblicke später netzten die Gastgeber zum Endstand von 32 : 31 ein. Einige verpasste 100%, zum Ende des Spiels paar Fehlabspiele und auch noch Glück für die Görlitzer, die einige Abpraller im zweiten Anlauf verwandeln konnten, mussten wir die Punkte im Görlitz lassen. Das konnte leider auch ein Marc Kaufmann nicht vermeiden, der dieses Wochenende seinen Einstand in die Männerrunde gab und seine Sache recht ordentlich gemeistert hat. Wie gesagt ist es sehr schade, dass wir diese Chance vertan haben, aber die Punkte haben wir wo anders liegen gelassen, ich sage nur Löbau und zu Hause gegen Neugersdorf.

Es spielten:

Bobby Burkhardt (TW), Marc Kaufmann (TW), Toby Ronneberger, Tom Ronneberger (6), Danny Burkhardt, Paul Führer (4), Florian Weickelt (7/6), Alexander Paul, Paul, Karl Bundtke (4/4), Paul Brückner, Paul Teichgräber

Zurück

Einen Kommentar schreiben