OHC Bernstadt II - TUS Löbau 40 : 23 ( 21 : 9 )

12:25:46 12.03.2017 von Uwe Scheibler

Ohne Probleme zum Sieg

Ohne Probleme zum Sieg

Im dritten Aufeinandertreffen beider Teams sollte es am heutigen Spieltag eine klare Angelegenheit werden. Löbau ohne ihren Stammtorwart, der uns immer vor einige Probleme gestellt hatte, sonst aber mit fast allen Spielern an Bord. TUS ist sicherlich nicht angetreten um ohne Gegenwehr die Punkte abzugeben, aber am heutigen Tag haben sie im gesamten Spiel keinen Zugriff bekommen. Mit einem 1:0 in Führung gegangen, konnten die Gäste zum 1:1 ausgleichen, aber das war es dann auch mit Gleichstand, geschweige denn einer Führung für Löbau. Mit klaren Kombinationen und schnellen Angriffspiel unserer Startsieben, setzten wir uns in den ersten 6 min auf 5:1 ab. Über ein 10:5 und 14:6 bis zur 20 min kamen nun auch nach und nach alle Wechselspieler zum Einsatz. Sicherlich war zu sehen, dass es dann nicht immer gleich so rund lief wie mit der Startformation. Dennoch fand man nach eins, zwei Angriffen den Rhythmus wieder und baute den Vorsprung systematisch auf 21:9 bis zum Pausenpfiff aus. Nach der Halbzeit sollte sich das Spiel erst mal etwas ausgeglichener gestalten. Die Gäste konnten zumindest in dieser viertel Stunde verhindern, dass der schon vorhandene 12 Tore Vorsprung nicht weiter ausgebaut wurde 28:17. Nach einer Auszeit der Löbauer hatten auch wir die Gelegenheit uns noch einmal etwas zu motivieren, denn die Jungs haben da auch immer ein gewisses Tore Ziel vor den Augen. Nun sollte zur Schlußoffensive ausgeholt werden. Das Tempo wieder etwas angezogen packten wir noch 5 Tore drauf zum 35:18. Dieser 17 Tore Vorsprung wurde nun in den letzten Minuten verwaltet, aber immer die magischen 40 Tore im Auge behaltend. So endete das Spiel mit einem klaren und hochverdienten 40:23. Viel zu meckern meinerseits gab es nicht, allerdings waren die kleinen Unzulänglichkeiten aus dem letzten Spiel auch heute wieder zu sehen. Das wissen wir und daran arbeiten wir. Ein tolles Spiel, eine super Leistung aller Spieler und eine Klasse Reaktion der Mannschaft auf die doch schmerzliche Niederlage der letzten Woche. Herausragend natürlich noch Flo mit seinen 14 Treffern die aber oder auch gerade durch eine sehr gute Teamarbeit möglich gemacht wurden.

 

Es spielten:

Robert Schetter (TW), Marc Kaufmann (TW), Paul Führer (1),Tom Ronneberger, Maik Schubert, Danny Ulbrich (8), Danny Burkhardt (4), Paul Brückner (2), Alexander Paul (1), Karl Bundtke (4/2), Florian Weickelt (11/3), Paul Teichgräber (3/1), Johann Brendler   

Zurück

Einen Kommentar schreiben