Die ml. B zu Hause gegen BSV Görlitz

08:58:44 13.03.2017 von Torsten Katzer

An einem schönen Samstag sollte es zur Mittagszeit zum Duell der männlich B-Jugend vom OHC Bernstadt (4.Platz) und dem BSV Görlitz (3.Platz) kommen. Mit einem Sieg könnte die Chance auf Platz 3 noch bestehen, da der BSV noch die schweren Spiele gegen Rietschen, Neugersdorf und NSV Görlitz hat. Aus dem Hinspiel wussten wir, dass Görlitz nicht umsonst auf Platz 3 steht. Im Hinspiel unterlag man mit 29:23. Das im Kampf und Platz 3 der direkte Vergleich sicherlich eine Rolle spielen würde war meinen Jungs bewusst, aber in erster Linie sollte das Heimspiel gewonnen werden und wenn es mit einem Tor wäre. In heimischer Halle haben wir nur gegen Neugersdorf und NSV Görlitz verloren, somit eine gute Ausgangslage und sie wurde besser als der Gästetrainer bei der Erwärmung mir sagte das einer seiner Jungs das Trikot vergessen habe.
Aber nun zum Spiel. Wir begannen mit Wurfgewalt im Angriff und Größe in der Abwehr. Nur dies wurde nicht so recht gezeigt. Wir hatten schon unsere Schwierigkeiten in der Abwehr. Über die Stationen 1:0, 4:4 bis hin zum 8:7 kamen wir nicht vom Gegner weg. Kurz vor der Pause großer Stillstand in der Halle, der gegnerische Torhüter verließ seinen Torraum um einen freien Ball zu holen, aber Erwin war schneller und somit blieb dem Keeper nur das nachsehen bzw. das berühren von Erwin und das reicht heutzutage aus um Rot zu sehen. Den fälligen 7-Meter verwandelte Toni. Somit gingen wir mit 12:11 in die Pause und ich schwor die Truppe drauf ein, nur weil ein Spieler im Tor steht wird es für uns nicht einfacher wenn die Abwehrarbeit nicht stimmt, also hinten Beton anrühren und vorn die Chancen nutzen die wir in der 1. Halbzeit ausliesen.
In die 2. Halbzeit kamen wir besser, druckvoll von hinten gestartet, mit einem gut aufgelegten Justin im Tor, ging es nach vorne. Über die Stationen 15:12, 19:16 konnten wir uns nicht absetzen, somit konnten unsere spielschwächeren Spieler nicht viel Einsatzzeit bekommen, leider. Dann kam eine Phase im Spiel, da trafen wir einfach nicht und hinten standen die Lücken für den BSV offen wie ein Scheunentor, aber bis auf 20:18 kamen sie nicht näher ran. Die letzten 10 Minuten hatten es dann in sich, die Jungs kämpften sich bis auf ein 28:23 ab. Da war der unbedingte Wille zu spüren und die Jungs wollten nicht nur den Sieg, sondern auch den direkten Vergleich für sich entscheiden. 5-Tore Vorsprung und wir im Ballbesitz, Georg vollendete in gewohnter Manier. 29:23 Führung, dass Ergebnis aus dem Hinspiel und BSV in Ballbesitz, sie trafen ebenfalls und wir schließen schnell ab und trafen, 30:24 Führung und noch 30 Sekunden. Der Gästetrainer nahm 22 Sekunden vor Schluss die Auszeit und er war nur darauf aus den Ball zu behalten, deren "Ersatzkeeper" kam mit nach vorn somit Überzahl und wir deckten in Manndeckung. BSV bekam die Uhr runtergespielt, Georg erkämpfte sich erst mit der Schlusssirene den Ball. Die Freude über die 2 Punkte war da, aber so richtig auch nicht, da ein Tor gefehlt hat. Aber ich muss den Hut ziehen vor meinen Jungs, sie gaben nie auf, wollten nicht nur 2 Punkte sondern noch mehr. An diesem Tag kann ich keinen aus der Mannschaft hervorheben, da alle Klasse gespielt haben und füreinander kämpften. Nächste Woche ist Spielfrei. Am 25.03 kommt dann der Tabellenletzte OSV Zittau.
 
Es spielten: Marvin Knauer(TW), Justin Tröger(TW), Martin Dittrich, Toni Wauer, Moritz Domschke, Georg Katzer, Erwin Möse, Markus Herold, Tobias Kretschmer, Jordan Schmitz, Max Dennhart
 
Trainer: Philipp Kirchner, Danny Burkhardt

Zurück

Einen Kommentar schreiben