Frauenpower

06:07:54 29.10.2018 von Alexander Klatte

Ungeschlagen an die Spitze

Oberlausitzliga Frauen

OHC Bernstadt -  HSV 1923 Pulsnitz II 23:20 (7:8)

 

Drittes Spiel – Dritter Sieg

Zum heutigen Spieltag empfingen unsere Frauen die Gäste aus der Pfefferkuchenstadt Pulsnitz. Trotz des abgesagten Männerspieles war die Halle gut gefüllt.

Die erste viertel Stunde des Spieles war geprägt von technischen Fehlern und Unsicherheiten auf beiden Seiten, weshalb es zu dieser Zeit erst 3:4 für die Gäste stand. Das Problem unserer Frauen waren die großen Lücken in der Abwehr, welche die Gegner gekonnt nutzen. Erst nach einer genommenen Auszeit des Heimtrainers kam wieder Schwung in unser Spiel. In der Abwehr wurde beherzter zugegriffen und im Angriff konnten wir unsere Chancen besser nutzen, das Spiel blieb jedoch weiterhin ausgeglichen bis zum 7:8 Halbzeitstand.

Die zweite Hälfte war ähnlich ausgeglichen wie die erste. Keine Mannschaft konnte sich bedeutend absetzen und so ging das Spiel weiterhin schleppend voran (8:8; 8:11; 12:11). Vor allem machte es uns die gegnerische Spielerin mit der Nummer 9 schwer, mit insgesamt 8 Treffern war sie die beste Torschützin ihrer Mannschaft und von unserer Abwehrreihe nur schwer zu halten. Pulsnitz gelang noch einmal der Ausgleich zum 12:12 bevor die OHC Damen den Weg zum Sieg einschlugen. Über die Stationen 15:13; 18:16 und 20:17 konnten wir die Gegner immer weiter auf Abstand halten, auch wenn es manchmal so aussah als könnte das Spiel in beide Richtungen ausgehen. Mit zunehmender Zeit auf der Uhr wurde dann das Spiel immer körperbetonter und in manchen Aktionen auch unfairer. Melinda wurde beim Torabschluss von gleich zwei Spielerinnen in die Mangel genommen und verletzte sich dabei am Knie. Ebenso wurde Celine unfair beim Wurf gefault, wofür Pulsnitz auch eine rote Karte bekam (58. Minute). Jasmin bekam in der letzten Spielminute dann auch noch eine rote Karte aber das konnte den Heimsieg dann nicht mehr gefährden und so gewann die Frauenmannschaft am Ende mit 23:20 und ist damit die einzige ungeschlagene Mannschaft und somit auch Spitzenreiter in der Liga. So kann es gerne weitergehen, das Zeug dazu haben wir zumindest!

Auf diesem Weg noch einmal einen großen Dank an Steffen Bundtke für die Trainervertretung und die besten Genesungswünsche an Melinda!

 

Es spielten: Chiara Skiba (TW), Nicole Liebscher (TW), Steffi Zehler, Anne Teichgräber (4), Luise Härtelt (1), Jasmin Gläsel (6), Celine Bach (3), Chantal Freudenberg, Melinda Brendler (2), Claudia Haußig (3), Milena Kelterborn (1), Romy Pfalz (2), Nicole Miethe (1)

Zurück

Einen Kommentar schreiben