Die 2. Männer gegen HSV Pulsnitz

17:49:00 26.11.2019 von Torsten Katzer

von Dirk Herold

Ostsachsenklasse Männer 24.11.2019

OHC Bernstadt II : HSV Pulsnitz II   24:29 (9:17)

Nach der am Samstag erfolgten Absage des Spiels der A-Jugend ergaben sich für den Trainer der 2. Männermannschaft, Torsten Katzer, plötzlich ungeahnte Perspektiven für das Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Pulsnitz. Mit 14 Spielern war die Bank vollständig besetzt. Die Marschrichtung für das Duell OHC II gegen Pulsnitz II war klar. Die Punkte sollten heute zu Hause in Bernstadt bleiben.

Aber Anspruch und Wirklichkeit müssen nicht zwangsläufig zusammenpassen. Und was sich in der ersten Halbzeit abspielte, ist kaum in Worte zu fassen. Nach einem gelungenen Start mit Treffern von Luis und Toby verließ die Mannschaft das „Wurfglück“. Es dauerte ewige 7 Minuten ehe Markus das dritte Tor machte. Allerdings waren zu diesem Zeitpunkt die Gäste bereits in Führung gegangen. Hier war es vor allem Justin zu verdanken, dass der OHC aber wenigstens dranblieb. Nach Toren von Thomas und Toby gelang in der 12. Minute sogar wieder der Ausgleich. Aber in der Folge blieb der OHC weitere 13 Minuten ohne erfolgreichen eigenen Abschluss. Sinnbildlich dafür war eine 2-minütige Überzahlphase des OHC. Zunächst verschoss Jordan einen 7-Meter und anschließend traf Pulsnitz zweimal in Unterzahl. Man erspielte sich zwar klare Chancen, aber in kompletter Mannschaftsstärke wurden diese vergeigt. Sicher hatte der Torwart der Pulsnitzer einen starken Tag. Aber das allein war es mit Sicherheit nicht. Und nach vorn spielten die Gäste einfachen, schnörkellosen Handball. Immer wieder wurden die Zuspiele zum Kreis auf Daniel Schwenke gesucht. Und ihn bekam der OHC während des gesamten Spiels kaum in den Griff. 10 Treffer sprechen hier eine deutliche Sprache. Torsten nutzt die gesamte Palette der ihm zur Verfügung stehenden Spielertypen. Und so gelang es zumindest gegen Ende der ersten Halbzeit den zwischenzeitlichen 10-Tore-Rückstand auf 9:17 zu reduzieren.

Im zweiten Durchgang machen die Männer zumindest einen konzentrierten Eindruck beim Torabschluss. Und man gibt nicht auf. Dafür sorgte schon Torsten an der Seitenlinie, der nicht müde wurde seine Truppe zu motivieren. Aber sobald der OHC mal auf 6 Tore ran kam (13:19, 15:21), sind die Männer aus Pulsnitz um keine Antwort verlegen. Und so sind es beim 20:28 wieder 8 Tore Unterschied und nur noch 10 Minuten zu spielen. In der Schlussphase zeigt der OHC dann nochmal wie es hätte gehen können und betreibt noch etwas Ergebniskosmetik. Letztendlich verliert man das Spiel aber verdient mit 24:29.

Hier war heute mit Sicherheit mehr drin. Spielentscheidend war die eklatante Abschlussschwäche zwischen der 12. und 25. Spielminute, welche sich durch die komplette Mannschaft zog. Woran das lag, wisst ihr sicher selbst am besten. Das es auch anders geht, habt ihr zumindest zeitweilig angedeutet. Gelingt euch das über die komplette Spielzeit, werdet ihr auch wieder Spiele gewinnen. Spielerisch habt ihr das auf jeden Fall drauf.

Bobby Burkhardt (TW); Justin Tröger (TW); Toby Ronnneberger (4); Luis Kahle (4); Jordan Schmitz (2); Thomas Stieb (3); Toni Wauer; Hannes Höhne (1); Tom Ronneberger (1); Georg Katzer (2); Markus Herold (4); Erwin Möse; Maik Schubert; Danny Burkhardt (3)

Trainer: Torsten Katzer

Zurück

Einen Kommentar schreiben