Die 2.Männer gegen NSV Gelb-Weiß Görlitz II

21:11:00 04.02.2020 von Torsten Katzer

Ostsachsenklasse Männer

NSV Gelb-Weiß Görlitz II - OHC Bernstadt II 30:24 (15:16)

Ernüchterung macht sich kurz nach Abpfiff in der Jahnsporthalle zu Görlitz unter Spielern und Fans des OHC breit. Ernüchterung, nach dem willensstarken Unentschieden gegen Rietschen vergangene Woche. Dabei standen die Vorzeichen am heutigen 11. Spieltag alle auf Sieg Bernstadt. Hatte man doch, wie schon erwähnt, im letzten Spiel Moral bewiesen und wollte beim - zurückgezogene Mannschaften nicht eingerechnet - punktlosen Tabellenletzten die Formkurve weiter steigern. Kommen wir also zum Spiel:

Bernstadt mit Anwurf um Punkt 16.00 Uhr. Die Männer von Torsten Katzer starten mit Energie in das Spiel und Georg setzt ein erstes Ausrufezeichen mit einem Distanzwurf zum 0:1. Bobby hält den ersten Ball auf das Tor des OHC und Danny vorne am Kreis mit dem 0:2. Dann kommt aber auch Görlitz ins Spiel und es folgt ein enger Schlagabtausch. Bernstadt kann sich nicht absetzen, die umgestellte 5:1 Verteidigung hat noch keinen Zugriff und im Angriff ist man zu unkonzentriert, so steht es nach 15 Minuten 9:9. In der 21. Minute geht Görlitz erstmals mit 11:10 in Führung, ehe der OHC in der 30. Minute wieder mit einem Tor vorne ist. 10 Sekunden vor der Halbzeit steht es 15:15 und Torsten Katzer zieht die Auszeit für Bernstadt, es wird sich ein Plan für den letzten Angriff zurecht gelegt, welcher aufgehen sollte und der OHC geht mit einer 15:16 Führung in die Kabine.

Man sollte meinen, das Last-Minute Tor von Georg vor der Halbzeit bringt ordentlich Motivation in die Mannschaft, um die zweite Hälfte noch energischer anzugehen. Doch Fehlanzeige: Die Mannschaft verschläft den Start in Halbzeit Zwei komplett und es sollte bis zur 41. Minute dauern bis der OHC in Form von Jordan sein erstes Tor im zweiten Durchgang erzielt. Den daraus resultierenden Rückstand kann man dann nicht mehr aufholen und so bleibt es zwar bis zum Schluss ein aufopferungsvolles Anlaufen des OHC, doch eine unkonzentrierte Abwehr und ein Angriff der zwar versucht die Positionen rauszuspielen, im Abschluss aber zu inkonsequent ist, wird von den Gastgebern brutal ausgenutzt und man geht mit einer 30:24 Niederlage vom Platz.

Eine Niederlage die so bestimmt niemand erwartet hat und hoffentlich intensiv aufgearbeitet wird. Von meiner Seite gilt vor allem Bobby mein Respekt, der sich, schon wegen Erkältung vom Spiel abgemeldet, trotzdem 60 Minuten auf den Platz stellt, da man sonst ohne Torhüter dagestanden hätte. Zeit zum analysieren gibt es auf jeden Fall, das nächste Spiel erwartet die zweite Mannschaft des OHC erst am 29. Februar zu Hause in der Pließnitztalhalle. Bis dahin sind hoffentlich alle Wunden geleckt und man zeigt ein anderes Gesicht.

Erdachse!

Es spielten: Bobby Burkhardt, Jordan Schmitz (4), Philipp Möhle, Toni Wauer (1), Thomas Stieb (4), Tom Ronneberger (1), Georg Katzer (5), Markus Herold (3), Erwin Möse, Maik Schubert (1), Hannes Höhne (1), Danny Burkhardt (4),

Trainer: Torsten Katzer

Zurück

Einen Kommentar schreiben