Jgd A mnl. OHC Bernstadt / SG Cunewalde/Sohland 33 : 22 (19 : 8)

21:10:00 10.11.2019 von Torsten Katzer

von Dirk Herold


Bezirk Sachsen-Mitte, 09.11.2019

OHC Bernstadt : SG Cunewalde/Sohland 33 : 22  (19 : 8)


Nach fünf Wochen Spielpause durften unsere A-Jugendlichen am Samstag Mittag auch mal wieder ihr Können zeigen. Ohne Max und Tobias (beide krank) dafür durch unsere B-Jugend verstärkt, lag vor dem Team die schwierige Aufgabe das Spiel zwar möglichst souverän zu gestalten, aber auch den Spielern, welche anschließend in anderen Teams im Einsatz sind (B-Jugend bzw. Luis 1. Männer) genügend Verschnaufpausen zu geben.

Das Spiel startete zunächst auf beiden Seiten mit einem Fehlversuch ehe Luis per 7-Meter den Torreigen eröffnete. Auch unser Gast aus Cunewalde traf zunächst per 7-Meter und ging anschließend sogar in Führung. Der OHC tat sich in der Anfangsphase zunächst schwer. Hinzu kam das Luis bereits nach 7 Minuten verletzt vom Spielfeld ging. Glücklicherweise war seine Verletzung dann doch nicht schwerwiegend. Und der OHC konnte mit diesem Ausfall umgehen. Angetrieben vom wieder hervorragend haltenden Justin agierte das Team im Angriff jetzt konsequenter. Insbesondere Jordan (3 Tore in Folge) war in dieser Phase des Spiels nicht zu stoppen. Das die Jungs dabei sogar in Unterzahl spielten (2 Minuten Moritz) war kaum zu merken. Beim 9:4 durch einen weiteren Hammer von Markus reagierte der Gästecoach mit der ersten Auszeit.
Aber auch danach war der OHC kaum zu bremsen. Eine bärenstarke Abwehr ließ hier für Cunewalde kaum etwas zu. Und die Gegenstöße wurden mit viel Tempo durchgezogen. Hier machte Jonas auf links außen ein klasse Spiel. Halbzeitstand 19:8.
In den 2. Durchgang kam der OHC zunächst sehr schwer rein. Zwischen dem 21:10 durch Nico und dem 22:15 durch Luis vergingen fast 10 Minuten ohne eigenen Treffer bei einem 0:5 Lauf für die Gäste. Aber wie zu Beginn des Berichtes erwähnt, verletzte sich Luis nicht ernsthaft. Mit seiner Spielintelligenz drückte er dem in der 2. Halbzeit hektischen und völlig zerfahrenem Spiel seinen Stempel sowohl als Spiellenker, als auch als Vollstrecker auf. Von den 14 Toren in Halbzeit 2 machte er 8! Aber schöner Handball wurde in dieser Halbzeit kaum noch gespielt. Die Hektik unter den Zuschauern übertrug sich leider auf das junge Schiedsrichtergespann. Sie bevorzugten hier sicher keine von beiden Mannschaften. Aber durch die Flut an Zeitstrafen (OHC 11, Cunewalde 8 und jeder eine Disqualifikation) wurde das Spiel zerstört. Zwischenzeitlich spielte man 3 gegen 3. Das war schade. Erfreulich war wie man auch mit dieser heiklen Situation als Mannschaft umging und am Ende das Spiel überzeugend mit 33:22 gewann. Klasse! Der OHC grüßt somit weiter als ungeschlagener Spitzenreiter von Platz 1 der Tabelle. Auf ein neues dann nächste Woche beim Auswärtsspiel in Bad Gottleuba.


Niclas Schäfer(TW), Justin Tröger(TW), Jordan Schmitz (6), Phillip Möhle (1), Moritz Domschke(1), Markus Herold (6), Gordon Teurich (2), Paul Knöbel(1), Luis Kahle (8), Jonas Riccius (6), Nico Adam (2), Hannes Schneider, Martin Dietrich

Trainer Oliver Marschke

Zurück

Einen Kommentar schreiben