Jgd A mnl. OHC Bernstadt / TBSV Neugersdorf 23:23

16:56:00 24.09.2018 von Torsten Katzer

Nach spektakulärer Schlussphase am Ende noch 1 Punkt gewonnen

23.09.2018 von Dirk Herold

Spielbericht A-Jugend ml. Ostsachsenliga, 23.09.2018

 

OHC Bernstadt : TBSV Neugersdorf 23 : 23 (9:12)

Am heutigen Sonntag empfing man im zweiten Saisonspiel den TBSV Neugersdorf. Spiele gegen Neugersdorf waren in der Vergangenheit immer spannend und eher keine Torfestivals. Daher war auch heute wieder ein enges Spiel zu erwarten, was sich letztendlich auch bestätigte. Die Pließnitztalhalle war zum Sonntagnachmittag gut gefüllt und die Unterstützung für die heimische Mannschaft war von Beginn an da.

Dennoch kam Neugersdorf sofort besser ins Spiel und führte schnell mit 2:0, ehe Markus den ersten Treffer für den OHC nach 5 Minuten erzielte. Aber es läuft im Angriff nicht rund. Der Respekt gegenüber dem Gegner scheint so groß zu sein, dass sich kaum jemand traut einen Wurf zu nehmen. Die Angriffe die abgeschlossen werden, sind dann meistens schwach geworfen und leichtes Spiel für den Neugersdorfer Torwart, der ebenso wie Justin beim OHC eine klasse Partie macht.

Die Gäste machen es im Angriff besser und gehen bis zur 10 Minute auf 5:1 weg. Keker reagiert mit der ersten Auszeit. Dies zeigt aber nur kurz Wirkung. Markus und Jordan verkürzen auf 3:5. Danach aber wieder das alte Bild. Bernstadt vergeigt beste Chancen und Neugersdorf trifft (3:8). Erwin kommt für Markus und macht gleich zwei Treffer, dazu noch einmal Gordon zum 6:11. Durch zwei Treffer von Georg und einen sicher verwandelten 7- Meter von Luis kommt der OHC auf 9:12 zur Pause heran. Noch ist nichts verloren.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit läuft beim Gastgeber zunächst gar nichts. Ballverluste, Fehlabspiele und schlechte Würfe. Und Neugersdorf nutzt das gnadenlos aus. 9:16. Dann endlich die ersten Treffer in der zweiten Halbzeit durch Erwin und Jordan zum 11:16. Aber auch in dieser Phase hat man immer den Eindruck, das Neugersdorf das Spiel kontrolliert. Treffer von Tobias Z. und zweimal Georg zum 14:19 ändern nichts am 5 Tore Rückstand.

Der Spielverlauf zwingt Keker über die gesamte Spieldauer taktische und personelle Änderungen vorzunehmen. Fast alle der 14 Spieler kommen zum Einsatz. So erfolgt in den letzten 15 Minuten ein permanenter Wechsel zwischen Gordon (Angriff) und Markus (Abwehr). Dazu übernimmt Jordan in der zweiten Halbzeit immer wieder die Verantwortung für den Abschluss und belohnt sich mit insgesamt 9 Treffern dafür. Neugersdorf tut sich damit zusehends schwerer. Über die Zwischenstände 16:19 (2x Jordan) und weitere Treffer von Georg, Max und Jordan (3x) ist der OHC auf 21:22 ran. Die Wenigsten in der Halle hätten das noch für möglich gehalten.

Neugersdorf reagiert noch einmal mit einer Auszeit. Die Halle bebt zu diesem Zeitpunkt und steht lautstark hinter dem OHC. Irgend jemand ruft dass noch 7 Minuten zu spielen sind. Gerade in der nun folgenden spannenden Schlussphase merkt man wie sehr die Anzeige in der Halle fehlt.

Nach einer weiteren Auszeit für den OHC erzielt Jordan per 7- Meter den ersten Ausgleich im Spiel (22:22). Im Gegenangriff geht Neugersdorf mit einem „Billiard Treffer“ wieder in Führung. Der Ball prallt nach starkem Reflex von Justin an den Pfosten und ins Tor. Aber Jordan kann wiederum ausgleichen. Und keiner unter den Zuschauern weiß wie lange noch zu spielen ist. Neugersdorf bekommt noch einen 7 – Meter und eine 2-Minuten Strafe gegen Tobias K. zugesprochen. Zweifelhaft, aber insgesamt eine sichere Schiedsrichterleistung. Und der OHC hat ja Justin zwischen den Pfosten. Er hält den 7- Meter und dann ist plötzlich Schluss. Endstand 23:23.

Nach diesem Spielverlauf kann man aus Sicht des OHC mit dem einen Punkt sicher zufrieden sein. Jedoch zeigen die letzten 15 Minuten auch, wie viel mehr möglich gewesen wäre. Wenn diese Leistung über eine komplette Spieldauer abgerufen wird, dann klappt es auch wieder mit dem Siegen. Glückwunsch aber auch an die Mannschaft aus Neugersdorf, die wie erwartet wieder ein starker Gegner war.

Justin Tröger (TW), Jordan Schmitz (9), Phillip Möhle, Moritz Domschke, Markus Herold (2), Tobias Kretzschmer, Max Dennhardt (1), Gordon Teurich (1), Tobias Zerbin (1), Luis Kahle (1), Martin Dittrich, Erwin Möse (3), Toni Wauer, Georg Katzer (5)

Trainer Torsten Katzer

Zurück

Einen Kommentar schreiben