Jgd B mnl. SV Koweg Görlitz / OHC Bernstadt (29:34)

11:23:00 19.09.2018 von Torsten Katzer

Verspäteter Start geglückt

Ich glaube alle Beteiligten der B-Jugend waren froh, dass nun wieder die Punktspielsaison startete. Sich endlich mit den anderen messen und schauen, wo die neue Handballreise hingeht. Bischofswerda hatte vorige Woche leider das 1. Heimspiel kurzfristig abgesagt, somit gab’s mit dem Spiel gegen Koweg gleich einen scharfen Start in die Saison2018/2019. Neue Spielsaison, neue Zusammensetzung der B-Jugend. Da sind zum einen die bereits etablierten Spieler Max, Tobias, Luis, Gordon, Lucas B und Paul, die Ihre Erfahrungen in der B-Jugend schon sammeln konnte und zum anderen die „Neulinge“ Jonas, Ramon, Lucas P, Toni, Nico, Franz und Anton die aus der C-Jungend in die B-Jugend gewechselt sind. Es sind alle gespannt, wie sich die Jungs diese Spielsaison schlagen werden. Es war 14:15 Uhr in Rauschwalde, der Ruf der Erdachse schallte durch die Halle und schon ging´s los mit dem 1. Angriff von Koweg, der aber zum Glück erfolgreich abgewehrt werden konnte. Das 1. Tor der Partie machte Jonas von rechts außen und gleich danach in alter Manier Luis zum 0:2. Und hui ein kleiner Anfang war gemacht. Der Eindruck der ersten 5 Minuten war dennoch irgendwie zäh. Nach dem Tobias es zweimal im Kasten des Gegners klingeln lies und Gordon in der 7.Minute einen 7 Meter verwandelte, nahm Koweg seine 1. Auszeit.  Danach kamen sie ein wenig besser ins Spiel und bei unserer Mannschaft schlichen sich Zuspielfehler ein, mit dem Ergebnis des Ballverlustes und dem einen oder anderem Tor.  Auch wenn Koweg immer wieder ihre Tore machte, hatten unsere Jungs die passende Antwort darauf. Und es waren die ersten schönen Spielzüge zu sehen und das teilweise blinde Verständnis für die eigenen Mitspieler. Es machte wieder Spaß euch zu zuschauen und ich hab´s voriges Jahr in der C-Jungend schwer vermisst. Koweg kam zwischenzeitlich kurz auf 2 Tore ran, nach dem zweimal hintereinander uns der Ball weggefangen und sofort in unserem Tor versenkt wurde. Ein kurzer Schock-Moment, aber Gordon und Jonas brachten mit Ihren Treffern wieder den rechten Abstand zwischen Koweg und uns. Mit dem Griff zur grünen Karte holte Kecker seine Mannschaft zusammen und schärfte sie aufs Neue ein. Nach der Auszeit traf Nico zum 8:12 und auch Max nahm seine Chancen deutlicher war und versenkte 3-mal den Ball im Netz. In der letzten Hälfte der 1. Halbzeit wurde der Wind auf dem Parkett rauer,  Koweg handelte sich die erste Zeitstrafe ein und Luis musste in den letzten Minuten körperlich ordentlich was einstecken. Es war ihm vergönnt den letzten Treffer in der 1.Halbzeit bei Koweg zu platzieren. Damit stand es 14:19  und wir hatten bereits 6  Torschützen auf unserer Seite zu verzeichnen. Pause für alle und unter den Zuschauern machte sich Zuversicht breit. Die zweite Halbzeit begann genau so ruppig wie die erste aufgehört hatte und sofort gaben die Schiris uns einen weiteren 7-Meter, den wir leider nicht umwandeln konnten. Unseren 1.Treffer machte in den zweiten 25 Minuten Ramon und Gordon lief seinen berühmt berüchtigten Konter und zack und bum und versenkt. Dann wähnten wir uns so ein bisschen in Sicherheit. Auf jedes Tor von Koweg, folgte ein Tor von uns. Aber dann gab es wieder diese schwache Phase, wie bereits in der 1. Halbzeit und Koweg hatte den respektablen 5-Tore-Abstand schrumpfen lassen. Da war sie wieder die Macht der grünen Karte. Kurzes aufrütteln und weiter ging´s mit vereinten Kräften. Nach einer spannenden Schlussphase konnte der Gastgeber zwar das letzte Tor dieser Partie erzielen, aber die 2 Punkte nehmen wir mit nach Hause.

Der Endstand lautete 29:34. In allen Gesichtern war Erleichterung zu sehen, nach dem geglückten Start.

Es spielten:

Lucas P (TW); Max (7); Ramon (2); Luis (7); Nico (3); Gordon (7); Jonas (2), Tobias (6); Toni

Es couchte:    Torsten Katzer

 

Daniela Plociennik

Zurück

Einen Kommentar schreiben