Das Handball-Jugendcamp 2017 des OHC Bernstadt

17:03:07 30.08.2017 von Torsten Katzer

OHC – Jugendcamp 2017

Alle Jahre wieder...... Jetzt schon gefühlt das 20. Mal.

Diesmal aber meinte es der Wetter"gott" nicht so gut mit uns: Regen und Temperaturen um die 20°C waren angekündigt und so ähnlich kam es dann auch.

Trotzdem fuhren wir mit 40 Kindern und Jugendlichen und 15 Betreuern (darunter Spieler der 1. und 2. Mä.) gut gelaunt ins Querxenland nach Seifhennersdorf. Das Busunternehmen Fielehr brachte uns sicher ins "Kiez", wo wir bei Blitz und Donner gegen 17 Uhr ankamen. Zum Glück hatte schon unsere Jugendchefin Martina alles zum "Einchecken" vorbereitet, und die Bungalow-belegung hatten die alten Betreuerhasen Böhmi, Gabi und Keker schon im Bus geklärt. Erstmalig nahmen auch 5 "Tanzgirls" des OHC am Camp teil. Das war eine Bereicherung für alle, denn es wurde auch getanzt. Und wie! Für einige Handballer etwas ganz Neues.....

Im Mittelpunkt stand natürlich Handball, denn es sollte ja ebenfalls als Trainingslager für die kommende Saison dienen . Aber auch Fußball, Tischtennis, Volleyball und Tanzen kamen nicht zu kurz. Bewegung für alle Körperteile! Unsere Jüngsten gingen für 2 Stunden zum Basteln und zauberten tolle Souvenirs für zu Hause (aber auch die Betreuerinnen probierten sich aus... ).  Besonderen Gaudi haben die Staffelspiele gemacht. 4 Staffeln a 10 Teilnehmer zwischen 8 und 16 Jahren. Florian (das erste Mal als Betreuer dabei) leitete das Ganze und ließ sich verschiedene schwierige Übungen einfallen. Es wurde mit Einsatz und Spielfreude agiert. Alles bei einem harmonischen Miteinander und viel Spaß – auch für die" Zuschauer"!

Leider ist das Neptunfest buchstäblich ins Wasser gefallen, zu nass und zu kalt. Aufgeschoben, nicht aufgehoben! Aber es gab eine fetzige Nachtwanderung mit einer Geschichte, die sich Böhmi, Rica und Eike ausgedacht hatten. Es war zum Fürchten! Dafür sorgten unsere B-Jungen mit Maske und Wolfskostüm! Am Ende war natürlich alles gut und am Lagerfeuer wurden die Erlebnisse beim Knüppelkuchenessen ausgetauscht.

Das Jugendcamp 2017 war wieder für alle eine super Bereicherung, keine Belastung und viel Verständnis für- und miteinander. Und gut zu Essen, Trinken und Naschen gab es auch. Dank Silke und Böhmi, die uns mit einer "Kuchenfuhre" überraschte. Lecker!! Da wollen doch die Meisten nächstes Jahr wieder dabei sein, oder? Und vielleicht auch welche, die sich dieses Jahr anders entschieden hatten.

Ein herzliches Dankeschön an unsere Sponsoren, ohne die das alles nicht möglich wäre.

Das Jugendcampteam

Gabi Riccius

Zurück

Einen Kommentar schreiben