Gesponsort von:
Klempner und Installation GmbH Swen Dunkel Altbernsdorf

Neuigkeiten

Hier erfahren Sie alle Neuigkeiten rund um den OHC.

Vier von sechs Spielen zu Hause

08:23:23 12.03.2019 von Alexander Klatte (Kommentare: 0)

Liebe Handballfreunde,

am Wochenende bestreiten sechs Teams des OHC Bernstadt teilweise entscheidenen und richtungsweisende Partien. Der Sonnabend ist dabei picke-packe voll gefüllt. Vor allem mit Heimspielen. Von den jüngsten Erdachsen, welche am Vormittag sich mit den Altersgenossen von Koweg und Neugersdorf duellieren bis hin zu der 1.Männermannschaft, welche um 18.Uhr beim Duell Zweiter gegen Dritter weitere zwei Punkte anvisiert. Alles dabei. Die 2.Männer sollte nach zuletzt zwei Niederlagen gegen Friedersdorf unbedingt wieder in die Spur kommen. Zwei schwere Auswärtsspiele haben die beiden erfolgreichen Teams des letzten Wochenendes: die männlich B (gewann in Görlitz gegen Koweg) tritt genau so bei der TBSV Neugersdorf an wie am Sonntag (gewannen gegen Seifhennersdorf) unsere Frauen. Unsere weiblich A spielt zu Hause gegen Zittau. Hoffen wir, dass es dieses Mal zu zwei Punkten reicht. Euer Alex

Sonnabend, den 16.März

H 09.30 Uhr F-Jugend Turnier in Bernstadt mit TBSV Neugersdorf und Koweg Görlitz

A 10.30 Uhr männlich B gegen TBSV Neugersdorf

H 14.00 Uhr weiblich A gegen OSV Zittau

H 16.00 Uhr 2.Männer gegen TSV Friedersdorf

H 18.00 Uhr 1. Männer gegen LHV Hoyerswerda II

Sonntag, den 17.März

A 13.00 Uhr Frauen gegen TBSV Neugersdorf II

Start nach den Winterferien

07:58:12 06.03.2019 von Alexander Klatte (Kommentare: 0)

Fünf Mannschaften sind am Wochenende im Rennen um Meisterschaftspunkte unterwegs. Im wahrsten Sinne des Wortes. Denn nur die Frauen haben bei ihrem Spiel am Sonntag Heimrecht. Bei einem weiteren Sieg unseres bisher verlustpunktfreien Spitzenreiters könnte man dem Staffelsieg einen weiteren Schritt vorankommen. Also, nicht nur unsere Männer, welche durch einen unglaublichen Tross an Fans beim Pokalspiel in Schleife begleitet wurden, haben solch eine Unterstützung verdient. Die 1. Männer spielt beim Tabellenletzten Rietschen. Dennoch: volle Konzentration über 60 Minuten. Die werden auch von der 2.Männer verlangt, welche nach dem Desaster zu Hause gegen Schleife wieder in die Spur kommen sollte. Im Nachwuchs misst sich unsere männlich B mit den Altersgenossen von Koweg. Und unseren tapferen Mädchen der weiblich A sind im Sonnabend in der Landeshauptstadt zu Gast. Euch allen viel Erfolg. Euer Alex

Sonnabend, den 9.März

A 13.00 Uhr weiblich A gegen USV TU Dresden

A 14.15 Uhr männlich B gegen Koweg Görlitz

A 16.00 Uhr 1.Männer gegen SSV Stahl Rietschen II

A 18.00 Uhr 2.Männer gegen SG Zittau/Eibau (in Zittau)

Sonntag, den 10.März

H 16.00 Uhr Frauen gegen Seifhennersdorfer SV

"Nord - Süd" Gipfel

08:54:00 14.02.2019 von Alexander Klatte (Kommentare: 0)

Eigentlich...ja eigentlich sollte ja in den Ferien kein Handball gespielt werden. Aber: die Handball WM "verbrauchte" schon Zeit und streng genommen beginnen die Ferien ja erst am Montag. Und so spielen am Wochenende auch zwei Teams des OHC Bernstadt um begehrte Punkte in der Meisterschaft.  Zu Hause kommt es zum Duell Bernstadt gegen Schleife. Und das gleich zweimal im Männerbereich. In der Ostsachsenklasse der beiden Reservemannschaften (Zweiter gegen Siebenter) und dann ein wahrhafter Knaller ab 17.00 Uhr zwischen dem Zweiter und Dritten der Ostsachsenliga. Und die Lok aus Schleife ist auch ein wichtiges Thema an dieser Stelle: Am 2.März um 18.00 Uhr findet das Viertelfinale im HVS - Sachsenpokal zwischen Schleife als Gastgeber und Bernstadt statt. Wir werden natürlich einen Bus stellen, damit wir vor Ort eine lautstarke Unterstützung erhalten. Bitte also bei Jens bestenfalls jetzt schon am Wochenende einen Platz reservieren. Die Hälfte der Plätze ist nach wenigen Tagen schon weg. Erdachse! Euer Alex

Sonnabend, den 16.Februar

H 15.00 Uhr 2.Männer gegen Lok Schleife II

H 17.00 Uhr 1.Männer gegen Lok Schleife

Gib mir fünf...

09:11:32 08.02.2019 von Alexander Klatte (Kommentare: 0)

Am Wochenende geht es wieder rund in den Hallen in Ostsachsen. Unsere Teams stehen sowohl zu Hause als auch auswärts auf der Platte. Dabei stehen einige knifflige Partien im Raum. Die Frauen treten in Pulsnitz an. Will man ganz oben bleiben gilt es dort 60 Minuten alles raus zu hauen. Ebenfalls in Pulsnitz spielen vier Stunden später die Männer der 1.Mannschaft gegen Oberlichtenau. Auch dieses Duell (5. gegen 2. bei nur zwei Punkten Differenz) verspricht Spannung bis zum Schluss. Unsere männlich B muss sich nach der Heimniederlage gegen Krauschwitz straffen und gegen Bischofswerda die nächsten zwei Punkte einfahren. Unserer weiblich A wünsche ich mehr Fortune zu Hause gegen Großenhain. Und unserer gemischt E beim Turnier in Zittau viel Erfolg. Euer Alex

Sonnabend, den 09.Februar 

H 14.00 Uhr männlich B gegen VfB Bischofswerda 1999

H 16.00 Uhr weiblich A gegen HC Großenhain

Sonntag, den 10.Februar

A 09.30 Uhr (in Zittau) gemischt E  Turnierspiele gegen OSV Zittau und TBSV Neugersdorf

A 13.00 Uhr Frauen gegen HSV 1923 Pulsnitz II 

A 17.00 Uhr 1.Männer gegen SG Oberlichtenau

 

 

Offener Brief eines Schreiberlings...

19:09:19 03.02.2019 von Alexander Klatte (Kommentare: 1)

Offener Brief eines „Schreiberlings“ (weil es gar nicht anders geht)

Mein gestriger Spielbericht zur Partie OHC Bernstadt – SV Koweg Görlitz II in der Ostsachsenliga Männer schlägt dermaßen hohe Wellen, dass ich mich zu diesen Zeilen genötigt sehe. Von Seiten der SV Koweg schlug mir in Form von vielen Nachrichten teilweise nicht nur Unverständnis entgegen. Sondern sogar mehr. Ich wurde auch von Seiten des OHC Bernstadt aufgefordert, die Passage über Koweg raus zunehmen. Ich halt das für den falschen Weg und werde hier offen meine Ansicht darlegen.

  1. Ich schreibe seit 2011 Spielberichte über den OHC Bernstadt. Größtenteils über die 1.Männer aber auch über andere Mannschaften. Ich mache das freiwillig und ich schreibe in meinem Namen. Ich lasse diese Berichte nicht bestätigen oder Korrektur lesen. Da sind schon mal Rechtschreibfehler drin. Vielen Fans und Aktiven gefällt der Umstand, dass spätestens zum Frühstück, meist schon eher, der Bericht online ist.
  2. Ich gebe mir die größtmögliche Mühe, alles korrekt und sachlich richtig darzustellen. Meine Ausschweifungen in die Geschichte oder Geographie gefallen nicht jedem und auch der Schreibstil missfällt dem einen oder anderen. Auch in meinem Heimatverein. Ich habe aber auch genügend positive Meinungen von Trainern, Spielern oder Funktionären aus ganz Ostsachsen und vor allem vom OHC, welche genau das lobend erwähnen.
  3. Am gestrigen Abend wurde ich mehrfach (na eigentlich zig-fach) von einem Funktionär Seiten Kowegs über einen Nachrichtendienst kontaktiert. Da fielen harte Worte und ich wurde der Unwahrheit bezichtigt. Das kann ich natürlich so nicht stehen lassen. Auf meine Einwände wurde keine Rücksicht genommen.
  4. Es soll sich ja jeder ein Bild machen, wie man Passagen meines Berichtes bewertet. Aus diesem Grunde werde ich diese vorerst nicht entfernen.

-          Zuerst Dennis Oswald. Der Begriff „Konkursmasse“ ist unpassend, da würde ich mich, mit Verlaub, bei den Kamenzern entschuldigen. Aber ansonsten? Was steht dort falsches? Der Spieler ist von Kamenz nach Görlitz gewechselt.

-          Dann der erste wohl richtige Aufhänger: ja, es gab nach dem Spiel ein kurzes freundschaftliches Gespräch mit Daniel Seifert. Und ich hoffe inständig, dass dieser jetzt nicht in den eigenen Reihen kaputt gemacht wird. Aber in der Aussage: Koweg hat keine A, will eventuell nächstes Jahr eine aufbauen. Die steht. Auch deshalb war der Kader in diesem Spiel „übersichtlich“. Und die B hatte mit 13 Toren (29:16) gegen uns verloren. Das nenne ich deutlich. Die Wortwahl, welche ich an dieser Stelle selbstredend zurücknehme ist: mangelhaft. Natürlich hat Koweg als großer Verein viele Nachwuchsmannschaften, welche auch in höherklassigen Ligen spielen. Das stelle ich auch nicht in Abrede. Meine Anmerkung vom „Unterbau“ bezog sich auf das Spiel und einer nachrückenden Männerreserve. Mehr nicht. Was danach rein interpretiert wurde. Unglaublich.

-          Und dann natürlich der ganz böse Aufhänger „Görlitzer Jungs“. Also ich bin mir zu 99,99% sicher, dass ich nicht nur in der Straßburg-Passage das Konterfei der damaligen 1.Männermannschaft mit diesem Slogan gesehen habe. 2-3 Jahre her. Das impliziert im engeren Sinne, dass diese Männer alle aus Görlitz stammen oder zumindest dort das Handball spielen erlernt haben. Auch da bin ich mir ganz sicher, dass dies nicht bei allen stimmt. Aber vielleicht sieht man das ja nicht ganz so eng. Oder der Werbeprofi wollte etwas „aufputschen“. Wir rufen ja auch „Erdachse!“ nach unserem Erdachsenbrunnen und wurden von einigen Spielern aus Plauen-Oberlosa dafür belächelt. In Pausa bei Plauen ist die Erdachse… Und das „Glück auf“ wurde Spielern von der ISG Hagenwerder bei Spielen in Zwickau krumm genommen. Nur „unter Tage“ sage man „Glück auf“. Sei es.

-          Ich bedanke mich bei Fabrice und Enno, welche auch von ihrer Seite erst mal die Wogen glätten. Es liegt mir fern, in irgendeiner Art und Weise, Koweg Görlitz zu beleidigen oder zu diskreditieren. Wer mich kennt weiß, dass dies überhaupt nicht meinem Naturell entspricht.

Eines ist aber sicher: meinen Schreibstil werde ich nicht ändern. Auf andere Mannschaften weniger eingehen oder weniger mutmaßen. Ja. Aber ein durchgezogenes „Es allen recht machen“ – geht nicht und wird man mit mir auch nicht erleben.

Danke für die Zeit und das aufgebrachte Verständnis   Alexander Klatte